Ein Kurzbesuch im Norden

Montag, 26. Januar 2015

 
Endlich fielen ein paar Schneeflocken auch bei uns. Ich glaube so richtig hat es hier ein oder zwei Winter lang nicht geschneit. Einige aus dem Süden werden wahrscheinlich schmunzeln bei der "Masse" an Schnee. 
 


Aber wir hier im Norden nutzen jede Gelegenheit und jede Schneeflocke um in den Schneeanzug zu hüpfen, Schlitten heraus zu holen, Schneeengel zu machen und Schneemänner zu bauen.



Den grauen und tristen Garten hat es (jedenfalls für ein paar Stunden) ein weißes Kleid verliehen. Es ist kaum zu glauben, dass in ein paar Monaten die Beete wieder platzen vor grünen Blättern und leuchtenden Blüten.

auf bald

Baumaßnahmen Vorgarten

Montag, 12. Januar 2015

Ein ganz großes Projekt ist zu Ende!
Ich hatte (klick) (klick) ja schon berichtet was wir in unserem Vorgarten planen. Letztendlich hat alles doch noch letztes Jahr geklappt! Die Terrasse ist gepflastert. Die Steinmauer ist komplett gelegt. Das Plateau ist aufgeschüttet und auch schon etwas bepflanzt. Und der Rasen sprießt!


Drei Stufen führen auf das Plateau. Auf dem restliche Aufstieg ist Rasen gesät, damit man gut mit dem Rasenmäher hoch kommt.

 
Dadurch dass der Herbst sehr mild war, sind wir sogar mehrmals in den Genuss gekommen dort nette Momente zu erleben. Momentan sitz man dort noch wie auf dem Präsentierteller, weil dieser Teil an der Straße liegt. Aber das lässt sich mit Pflanzen ja schnell ändern. Ich habe schon drei Spiraeas auf den Rand des Plateaus umgepflanzte und hoffentlich im Frühjahr soll dort auch die Hortensie Hovaria® 'Fireworks White' einziehen.



Ein guter Orientierungspunkt im Vorgarten ist unser Insektenhotel an der Garagenwand!


Ein gute Strecke des Weges zu der Terrasse habe ich mit Lavendel bepflanzt. Ich bin unglaublich gespannt, wie es duften und aussehen wird. Auf dem rechten Bild sieht man, dass ich das Beet an der Ecke des Hauses weiter gezogen haben und es weiterhin mit Rispenhortensien bepflanzt habe.
 
Dieser "öffentliche" Teil des Gartens soll schön und pflegeleicht sein. Und ich kann mir nichts pflegeleichteres vorstellen als Rispenhortensien.


Die Seiten unserer Auffahrt sind auch zum Teil mit einer Steinmauer umfasst.
Der kurze Steinmauerabschnitt auf der rechten Seite war lange Zeit ein Problempunkt, weil er zu Auffahrt hin offen war. Mir wollte absolut nichts einfallen, wie ich ihn bepflanzen könnte. Irgendwann kam die Lösung ganz von alleine. Wir haben ihn auch komplett mit Steinen umfasst und zu der bereits vorhandenen Rotbuchenhecke habe ich auch einige Lavendelpflanzen hinzugefügt.
Auf den langen Rasenabschnitt sollen im Verlauf des Jahres noch evtl. zwei Bäume hin ... mal schauen! Das Jahr ist ja noch jung!

auf bald
Karolina


P.S. Ich habe mir ganz fest vorgenommen dieses Jahr mehr aus unserem Garten zu berichten! Ich hoffe ihr seid auch mit dabei!
 
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste