Mittwoch, 26. März 2014

 

Annabell Beet - 2012



 
Die Idee hinter diesem Beet (das an der Westseite des Grundstücks liegt) war, die nachbarschaftliche Garagenwand zu kaschieren. Gar nicht so einfach für eine Anfängerin. Ich plane kaum vor. Ich stehe einfach davor und warte auf Ideen/Inspirationen. Und dann lege ich los (Erster Schritt: der Mann muss überzeugt werden von der Idee und von der Tatsache, dass er doch bitte jetzt loslegen soll mit dem ausbuddeln der Erde). Die Form war schnell klar. Dass eine Umrandung aus Buchs her muss und dass die Hortensie Annabell die Hauptpflanze sein soll, stand fest.
Aber im Beet war (trotz fünf Annabell Pflanzen und drei kleinen weiss blühenden Spireas) noch viel Platz. Was mach die ungeduldige Anfängerin: pflanzt und sät im Verlauf des Jahres noch was anderes dazwischen. Ein kunterbunter Mix entstand, der nichts mehr mit der Grundidee gemeinsam hatte.
 
Unten herum wuchs alles fröhlich vor sich hin ... aber was war mit dem oberen Anteil der Wand? Die Idee: Weißer Chinesischer Blauregen (Wisteria  sinensis 'Alba') traumhafte Bilder davon gesehen, gekauft, zwei einfache Kletterhilfen an die Wand gebracht (mit der Erlaubnis der Nachbarn), eingebuddelt und bald ging es auch schon los mit dem Wachstum.
 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste