MaiGarten

Mittwoch, 31. Mai 2017

So langsam platzt der Garten ... so viele Grüntöne und so viele Knospen. In einigen Tagen werde ich nicht mehr hinterher kommen mit den ganzen Blüten! Und endlich erntet ich den Lohn für meine Mühen!

 
 
Die erste Rose, die aufblüht ist die "Constance Spry". Sie darf  den Staketen Zaun erobern!
 


 
Endlich konnte sich der Fingerhut im Beet etablieren!


Die Buchsbaum Kugeln sehen gut aus ... ich hab sie scharf im Augen, weil ich doch fürchte, dass sie mir irgendwann kränkeln. Eine frühe Päonien Sorte gibt auch schon ihr Bestes!



Kaum zu glauben, dass ich nur noch diese zwei Lupinen habe (hier könnt ihr sehen, wie es vor drei Jahren aussah)


 
 Katze Stracciatella liebt die Katzenminze!

 
 Viele Rosen stehen in den Startlöchern! In den letzten Jahren haben sich auch einige Storchenschnabel Sorten bei mir eingefunden ... einige frühe Sorten und einige die spät Blühen werden ... ich freu mich schon!


auf bald
Karolina
 

Kletterhortensie/Hydrangea petiolaris

Montag, 15. Mai 2017

 
Heute ein kleine Vorstellung dieser schönen Kletterpflanze.
 
Sie war im Jahr 2012 mit die erste Pflanze, die ich in unserem Garten gepflanzt habe. Ihre filigranen Blüten und ihr reiches, sattgrünes Blätterwerk haben mich schon damals fasziniert ... und in den folgenden Bildern wird sehr gut sichtbar, was aus zwei kleinen Pflanzen werden kann.
 
 
 
Infos:
 
- wächst kletternd mittels Haftwurzeln teilweise 10-15 m hoch, bei mir hat sie eine Kletterhilfe bekommen, weil mit den Jahren die Pflanze doch recht schwer wird und ich nicht wollte, dass sie mal bei Sturm und Wind umfällt. Die Haftwurzeln sind auf unserem Stein kein Problem. Ich habe die Triebe das erste Mal im Herbst 2016 in der Höhe gestoppt und gekappt ... aber sie darf sich noch an den Seiten breit machen. Ein leichter Rückschnitt im Herbst schadet ihr überhaupt nicht
 
- kühl-feuchter Standort im Halbschatten und Schatten wird bevorzugt, bei mir ist es eine Nord/West Seite des Hauses. Die Pflanze wurde im 1. Jahr gut gewässert, in den folgenden Jahren nur nach Bedarf. Eine Umrandung mit Buchsbaum sorgt für einen kühlen "Fuß" und Funkien sorgen im unteren Bereich für etwas Abwechslung
 
- sie ist absolut gesund und pflegeleicht, Frostschäden gibt es in einer geschützten Lagen kaum bis gar nicht. Etwas Dünger im Frühjahr ist auch von Vorteil
 
- sie ist keine Turbopflanze (sie wächst ca. 80 cm pro Jahr) ... das ist letztendlich ihr einziger kleiner Nachteil
 
- nach zwei bis drei Jahren wird man im Juni/Juli mit wunderschönen großen schirmartigen weißen Blüten belohnt (sie sollen angeblich auch duften ...  ich muss gestehen, dass ich das noch nicht so bewusst wahrgenommen habe). Im Frühjahr werden die vertrockneten Blüten entfernt



 
 
die Kinderstube
 
... da ich die Wirkung dieser Pflanze so schön finde, haben auch ein paar "Schwestern" Einzug gehalten
 
Hydrangea anomala petiolaris "Silver Lining" (zwei farbig)
Schizophragma hydrangeoides "Moonlight" (silbergrün)
 
... sie sind noch sehr jung und klein, deswegen kann ich natürlich noch nicht so viel über sie berichten aber die Wirkung der Blattfarbe begeistert mich jetzt schon




auf bald
Karolina




AprilGarten/VorGarten

Sonntag, 30. April 2017

Unser Vorgarten hat noch nicht so ganz sein Gesicht gefunden. Ich teste noch vieles aus ... einiges bleibt ... einiges muss gehen.
Ein fester Bestandteil sind die drei Brautspiere (Spiraea arguta) in weiß. Eigentlich ein Strauch, der bis 1,5m wachsen kann ... ich verpasse meinen Spieren jedes mal nach der Blüte im April/Mai einen kugligen Rückschnitt. Das schadet ihnen überhaupt nicht ... aber nach dem Neuaustrieb sollte man nicht noch einmal schneiden, den dadurch verlieren sie die Blüten für das Folgejahr.

Zwei Zierkirschenbäume (Prunus Accolade, 3 Jahre alt/2,5m hoch) begeistern mit ihrer Blütenpracht ende April. Sie können bis 6m groß werden ... das dürfen sie auch bei uns, denn es ist jetzt schon sehr schön von der Straße aus zu sehen!

Unsere Terrasse mal von der anderen Seite aus gesehen ... inzwischen schön versteckt durch die Bratspiere. 

In dem Terrassen-Beet habe ich letzten Hebst ganz viele Tulpen verteilt, die zu verschiedenen Zeitpunkten blühen sollten. Eigentlich auch nur pastellige Töne ...  wie sich herausstellte, waren einige Tüten falsch deklariert. Aber irgendwie gefällt mir dieses rot und orange doch ganz gut. Ein sehr schöner Blickfang vom Sofa und von der Straße aus.

Zwischen den Tulpen habe ich Polsterphlox/Teppichphlox  eingebuddelt, der soll dann die verblühten Tulpen später kaschieren.

Hier eine schöne Lavendelreihe. Ich schneide sie Anfang Mai etwas runter und nach der Blüte noch einmal. Ich habe festgestellt, dass Lavendel doch etwas Zuwendung mag ... seit ein Bewässerungsschlauch (der eigentlich weiter zu Hecke führt) ihm öfters Wasser spendiert ... gedeiht er prächtig und voll.

 
Ein Problem habe ich aber in diesem Beet ... Ackerschachtelhalm. Furchtbares Zeug ... ich könnte quasi literweise Aufguss davon machen ... möchte ich aber nicht ... ich möchte dass er verschwindet!
Das gestaltet sich aber nicht so ganz einfach.
 
Zwei Jahre mit schwarzer Folie die Erde abdecken? ... nein Danke! (zu ungeduldig)
Alles chemisch abspritzen? ...lt. Baumarkt gibt es voll nix! ... aber trotzdem nein Danke!
Was bleibt? ... konsequent ausbuddeln! Ganz tief/ordentlich/oft!
 
Furchtbares Zeug!
 
In diesem Frühjahr sind auch vier neue Rosen eingezogen in das Beet.
Und zwar eine englische Strauch Rose von David Austin ... öferblühend und sehr gut duftend ...was ja bei einem Sitzplatz immer von Vorteil ist.
 
 
 
auf bald
Karolina
                              

ErdbeerpflanzZeit im Hochbeet

Mittwoch, 12. April 2017


Der Plan stand schnell fest, dass das neue Hochbeet unserem Kind "gehört".
"Aber nur meine Lieblingssachen" -hieß es!
"Nicht diese Salate und Zwiebeln - Erdbeeren und Himbeeren sollen es sein"
 
 
Plan umgesetzt - ganz viele Pflänzchen gekauft.
Himbeeren hatten wird schon - die sind endlich aus dem Kübel in das Hochbeet gezogen.

 
Wir schauen mal wie sich alles entwickeln wird ...
 
 
auf bald
Karolina







  
P.S.
Wir haben tierischen Nachwuchs bekommen ... nachdem wir vor einigen Monaten unsere Lilo-Katze verloren haben ... fehlte uns etwas! Und nun ist sie da - Stracciatella - ein liebes, verschmustes junges Katzen-Mädchen! Sie bringt uns schon jetzt viel Freude!
 

MärzGarten

Mittwoch, 15. März 2017

 
Mit Hornveilchen geht eindeutig bei mir die Gartensaison los ... seit Jahren immer die gleiche Farbe ... auf mehrere Töpfe im Garten verteilt.
 
 

 
Ein Beet nach dem anderen wird vom herbstlichen Laub befreit ... Unkraut raus ... Oberfläche etwas auflockern ... Düngen ... fertig!
Und kaum zu glauben, dass einige Pflanzen schon ihre Köpfchen aus der Erde stecken!!

Noch längst ist nicht alles fertig! Ich muss noch einige Stauden teilen oder umpflanzen ... Rosen und Bauernhortensien lasse ich auch noch in Ruhe.
 
Hier eine sehr frühe Pfingstrose und ein paar Zwiebelblümchen


Beide Harlekinweiden müssen noch ordentlich zurückgeschnitten werden

 Zwiebelblümchen und eine weiße Forsythie


Mehrere Buchskugeln in Töpfen vom Winterschutz frei gemacht.

Vier kleine Platanen Bäume gepflanzt ..
dazu ein anderes mal mehr, denn so richtig als solches sind sie (so ganz nackig) noch gar nicht erkennbar ..

Rasen gedüngt ... BOAH haben wir viel Moos im halbschattigen/schattigen Bereich!! Mal schauen ob wir um das Vertikutieren herumkommen. Da gibt es mittlerweile ja geteilte Meinungen...

RasenMähroboter installiert und aktiviert ... dafür einige Beete angepasst (und vergrößert).

Die Tage kommt das Vorziehen der Tomaten dran.



auf bald
Karolina


p.s.
ahhh.... ist das schööön wieder loszulegen!





Gartenplanung 2017/Teil 2

Montag, 30. Januar 2017

 
 

Auf zu einem weiteren Projekt. 
Diese kahle Hausseite, die zu Straße zeigt, ist mir schon länger ein Dorn im Auge! Aber vor einer Weile kam mir die Idee dort im Frühjahr eine Clematis zu pflanzen (wahrscheinlich eine Berg-Waldrebe Morning Yellow). Sie muss dann in das Beet mit den Rispenhortensien einziehen.



 
Eine ganz neue gärtnerische Erfahrung habe ich (im Herbst) mit Geranien Stecklingen gestartet. Ich habe die Vorliebe entwickelt für Pflanzengruppen in gleicher Farbe. Und da ich letztes Jahr recht viele weiße Pflanzen hatte und mir das so gut gefiel, habe ich die vorhandenen Geranien Pflanzen runtergeschnitten und von dem Rest Stecklinge gezogen. Fast alle sind auch ohne Probleme angewachsen  aber im Verlauf der letzten Wochen habe ich es wohl zu gut mit Wasser gemeint und einige sind verfault. Sie überwintern in einem kühlen, recht sonnigen Raum.
 
 


Dieses Jahr habe ich mir auch schon einige Termine im Kalender aufgeschrieben, die ich endlich/wieder wahrnehmen möchte:

1. Frühlings Garten Zauber (klick) auf  Hof Bissenbrook,  Großenaspe (Schleswig-Holstein)
    viele male schon dort gewesen ... und immer wieder schön
2. "offene Gärten" in Schleswig-Holstein  17./18. Juni 2017
   schon oft geplant schöne Gärten anzuschauen und noch kein mal geschafft
3. den Garten von Fenna Graf (klick) besuchen ... ein Traum zu jeder Jahres Zeit und in der     Hauptsaison kann man ihn auch regelmäßig besichtigen
   
auf bald
Karo


Gartenplanung 2017/Teil 1

Mittwoch, 25. Januar 2017






... immer wieder juckte es mich in den Fingern mal wieder etwas aus meinem Garten zu zeigen! Aber Zeitmangel, viele Aufgaben, das Leben ... haben es das letzte Jahr verhindert.
Ich wollte auch keine "gezwungenen" Berichte schreiben, um einfach überhaupt etwas zu posten.
 
Aber 2017 will ich wieder durchstarten ... ohne Zwang, mit einer Winterpause, ganz entspannt ...
erst wenn die Garten Saison startet ... lasse ich wieder etwas aus meinem Garten hören.
 
Das Gedankenkarussell zur Gartenplanung ist bereist gestartet ...
 
In diesem Gartenabschnitt ist letztes Jahr ein Hochbeet dazu gekommen ... ganz kunterbunt haben wir es bepflanzt ... ob mit Erbbeeren, verschiedenen Salatsorten, Kräutern ... dieses Jahr soll noch ein zweites daneben eingerichtet werden.



 
Die Tomatenpflanzenaufzucht startet erst im März. Dieses Jahr werden es diese Sorten:
 
* Orange Ochsenherz (große robuste orange herzförmige Fleischtomate)
* Grappoli Corbarino (italienische große ovale, rote, festfleischige Kirschtomate, ertragreich)
* Kellogs breakfast (große plattrunde, köstliche gelbe/orange-pink marmorierte, aromavolle   köstliche Fleischtomate)
Meine Tomatenpflanzen wachsten einfach in großen Bütten an der südlichen Hauswand. Ich werde mich überraschen lassen, wie sie so werden. Und werde natürlich berichten.
 
 
 
Im späten Herbst 2015 haben wir entlang der Auffahrt drei Ahorn Kugelbäume gepflanzt ... alle sind wunderbar angewachsen.



Der Rasenstreifen soll verschwinden ... anstatt dessen kommt, entlang der Auffahrt, die Hortensie "Annabelle Strong". Einige Pflanzen sind schon in der Erde ... mehr folgen noch.
 
Um sich das etwas vorzustellen ... habe ich etwas digital "gebastelt"



Lustig sieht es ja aus ... Herbststimmung, kahle Sträucher ...
aber Hauptsache die Hortensien stehen in aller Pracht :-)
 
Und zusätzlich kommt noch ein Kletterrose ans Carport ... für eine bestimmte Sorte habe ich mich noch nicht entschieden.
 
Weitere Pläne folgen noch ...
 
Bin schon jetzt gespannt, ob wir alles so umgesetzt bekommen. Ich freue mich schon sehr aufs Gärtnern.
 
Auf bald
Karolina
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste